doo-events
doo-events

Trauzeugen-Knigge

Was ihr als Vertrauensperson von Braut und Bräutigam auf der Hochzeit beachten müsst

Trauzeugen-Knigge

Das Hochzeitspaar wählt seine Trauzeugen im Normalfall mit Bedacht aus. Wer ist meine beste Freundin beziehungsweise mein bester Freund? Wem vertraue ich am meisten? Mit wem habe ich den meisten Spaß? Wer hat sowohl Organisationstalent als auch gute Nerven? Wer versteht mich und wie ich mir meinen Hochzeitstag vorstelle? Wer ist bereit, mir beizustehen, mitanzupacken und sich selbst hintenanzustellen? All dies sind Fragen, deren Antwort nach reiflicher Überlegung ein einziger Name ist. Dieser gehört im Idealfall der oder dem perfekten Trauzeugen. Doch dieser ist eben auch nur ein Mensch – und Menschen machen Fehler. Über die Jahrzehnte haben wir genug Musterbeispiele an Trauzeugen als auch Fehlverhalten mitbekommen, um euch an dieser Stelle auflisten zu können, was beim Paar des Abends gut ankommt und was zu Ärger führen kann. Im Folgenden lest ihr unseren Knigge, der euch dabei helfen soll, euch als Trauzeugen auf der Hochzeit der Menschen, die euch das Gelingen ihres großen Tages mitanvertraut haben, mit Ruhm zu bekleckern:

 

1. Betrinkt euch nicht heillos!

Es klingt banal, wir wollen es aber an dieser Stelle noch einmal erwähnt haben. Ein betrunkener Trauzeuge ist zu Nichts zu gebrauchen. Nach fünf Bier oder einigen Gläsern Wein ist keiner mehr in der Lage, in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren, sondern sorgt selbst für Unmut. Egal ob die Braut einen Schokoladenfleck auf dem Kleid hat, der rausgewaschen werden muss, der Bräutigam zu lange mit seinen Kumpels auf der Terrasse beim Rauchen verbringt, Oma Erna ihr Insulin vergessen hat oder der Caterer plötzlich darauf besteht, dass keine Essensausgabe, sondern nur die Anlieferung des warmen Buffets gebucht wurde – ihr müsst als Trauzeugen mit einem klaren Kopf bereitstehen und helfen, die Situation zu retten. Bucht ihr einen DJ von doo.events, übernehmen wir all das zwar selbstverständlich, allerdings freuen auch wir uns, wenn unsere Ansprechpartner noch ansprechbar sind ;)

2. Führt das Hochzeitspaar nicht vor!

Das Brautpaar mit Hilfe von kompromittierenden Hochzeitsspielen oder Reden, die intime Details verraten, vorzuführen, ist ein bisschen zu 80er. Es gibt einiges an geschmackvollen, emotionalen oder auch lustigen Hochzeitsspielen. Ideen dazu findet ihr zur Genüge im Netz – oder ihr ruft bei uns an. Wir geben euch gerne Tipps und haben eurem Brautpaar nach unserem Kennenlerngespräch ja auch schon auf den Zahn gefühlt und können – auch erfahrungsgemäß – einschätzen, wie ihr euch beliebt machen könnt. Außerdem stecken uns unsere Brautpaare oft, was wir besser verhindern sollen beziehungsweise welche Art Spiele ihnen gefallen würden. In diesem Sinne: Miteinander zu reden, macht klüger. Und wir sind immer für ein Gespräch offen :)

3. Probt Eure Programmpunkte!

Ihr glaubt nicht, wie oft wir erleben, dass Hochzeitsspiele, kleine Aufführungen, Video- oder Fotocollagen und Hochzeitsreden sehr viel länger dauern als gedacht. Meist schätzen Trauzeugen und Familienmitglieder die für die jeweilige Einlage benötigte Zeit nur, bedenken aber nicht, dass sich deren Beginn gut und gerne verzögern kann – sei es, weil die Hochzeitsgesellschaft erst zusammengetrommelt werden muss oder der Sektempfang etwas länger dauert, weil es eben gerade so lustig war, das Brautpaar noch dabei war, die Gäste zu begrüßen oder die aktuelle Tanzrunde gerade so gut ankam, dass es keinen Sinn machte, die gute Stimmung zu unterbrechen. Letzteres hätten natürlich wir in der Hand, Billig-DJs dagegen weniger :P Eine Hochzeitseinlage kann sich auch hinziehen, weil es viele Zwischenrufe gibt, die Mitspieler mit den Regeln überfordert sind oder Kinder die Aufführung stören. Meistens verschätzen sich die Initiatoren aber schlicht und einfach in der Zeit – und das kann fatale Folgen haben: Wir haben schon erlebt, dass die üppigsten Buffets kalt wurden, feinste Soufflees in sich zusammenfielen und der sündteure Champagnerbrunnen schaal wurde auf Grund von Verzögerungen, die die Trauzeugen zu verantworten hatten. Das führte nicht selten zu genervten Mienen bei Braut und Bräutigam. Also macht euch doch den Spaß und spielt was auch immer ihr geplant habt, einmal im Freundeskreis durch. Euer Hochzeitspaar wird es euch unbewusst danken.

4. Seid aufmerksam!

Wie so oft, machen die kleinen Dinge den Unterschied. Übernehmt nicht nur die offensichtlichen Aufgaben wie dem Leisten eurer Unterschrift auf dem Standesamt, der Organisation des Junggesellinnen- und Junggesellenabschieds, der Auswahl des Brautkleides oder des Hochzeitsanzugs. Helft eurem Brautpaar schon im Vorhinein bei der Dekoration ihrer Location, dem Basteln der Anstecksträußchen und der Planung der Flitterwochen. Haltet dem Brautpaar betrunkene Onkels vom Leib, bringt ihnen ab und zu mal ein Glas Wasser und stellt ihr Sektglas weg, nehmt der kleinen selfiewütigen Chantal das Wischkastl ab und sagt dem Caterer, dass er den Heizer unter dem Pot mit der Mitternachtssuppe nochmal anfeuern soll. Kurz: Lest eurem Brautpaar kleine und große Wünsche von den Augen ab.

5. Habt Spaß!

Mal ehrlich: Eine Hochzeit ist kein Defiliermarsch. Man kann soviel planen wie man will, irgendwas läuft immer nicht ganz so, wie es soll. Auch wenn ihr all unsere Ratschläge befolgt, könnt und müsst ihr keine Wonderwoman oder kein Superman sein. Wichtig ist nur, dass man einen halbwegs nüchternen Kopf bewahrt, Braut und Bräutigam eine ganz wundervolle Zeit bescheren und eine Freude machen will, dass man ein wachsames Auge hat und souverän wirkt. Mit einem Lachen auf den Lippen lässt sich vieles unter den Tisch kehren. Also weg mit der Hektik, rein mit der inneren Ruhe und der Bereitschaft, eine verdammt gute Zeit zu haben. Trauzeuge zu sein ist gar nicht so schwer. Im Endeffekt sind alle Verhaltensregeln, die wir hier und heute aufgezählt haben, schon unter dem Prinzip des gesundes Menschenverstandes miteingerechnet. Deshalb empfehlen wir vor allem eines: Seid ihr selbst, seid locker, fröhlich und am Hochzeitstag eures Brautpaares einfach noch ein kleines bisschen mehr für sie da als sonst. Dann ist euch eines sicher: Ihr werdet mit Braut und Bräutigam für immer eine ganz besondere Verbindung haben – und in ihnen eines Tages selbst Trauzeugen, die sich gehörig revanchieren werden.

Hier geht's zur DJ München Startseite

Anfrage

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

dj-hochzeit-münchen

Doo.Events München

Büro:

Ruffinistraße 16
80637 München

Beratungsgespräch:

Oskar-Messter-Str.22
85737 Ismaning

Tel: 089 / 716 777 237
E-Mail: inga@doo-events.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
weitere Informationen Ok