doo-events
doo-events

titelbild dj blog header

10 Jahre Eventerfahrung.






 WILLKOMMEN 
 IN UNSEREM BLOG. 

Ein Ring für die Ewigkeit – Teil I

Ein Ring für die Ewigkeit – Teil I

Eine der wichtigsten Entscheidungen vor der Hochzeit ist die Auswahl der passenden Trauringe. Sie begleiten das Brautpaar ein Leben lang und unterliegen daher ganz besonderen Anforderungen an Material und Aussehen. Die Auswahl ist riesengroß und den Durchblick zu behalten nicht ganz einfach. Deshalb will ich Euch heute eine kleine Materialkunde verpassen und mit Unterstützung von renommierten Juwelieren der Region wichtige Tipps rund um den Ring für´s Leben mit auf den Weg geben. Im ersten Teil fangen wir mit den Basics rund um Form und Farbe an.

Welcher Ring ist der richtige für mich?

Zuallererst gilt: Erlaubt ist was gefällt!
Maximilian Dieterle, Obermeister der Goldschmiedeinnung Oberpfalz mit Kreis Kelheim/Ndb., beobachtet seit geraumer Zeit einen Trend: „Viele Paare wollen gerade mit ungewöhnlichen, individuellen Ringen den Bund fürs Leben besiegeln. Im Moment nimmt die Zahl der Paare, die sich Ringe individuell bei uns in der Goldschmiede fertigen lassen, stark zu.“ Viele Frauen tragen gern mehrere Ringe an einer Hand. Ein schlichter Ehering tritt nicht in Konkurrenz mit anderen Ringen. Der Reif mit auffallendem Design dagegen duldet unter Umständen nichts neben sich.

Ein Vorsteckring für Variationsmöglichkeiten

Maximilian Dieterle hat noch einen anderen Tipp: „Viele Frauen tragen zum Trauring einen Vorsteckring, den Sie passend zum restlichen Schmuck wählen. Solch ein Vorsteckring besteht meist aus einem Solitärring mit einem einzelnen Brillanten oder auch aus einem Memoirering bestehend aus einem funkelnden Brillantkranz“.

Der Hautton beantwortet die Materialfrage

Manche Menschen sind absolute Gold-Typen, bei anderen sieht Weißgold oder Platin viel besser aus. Als Faustregel gilt: auf (auch im Winter) eher bräunlicher Haut schmeichelt der Goldton, während auf blasser Haut oft eher Weißgold und Platin optimal zur Geltung kommen.

Die Handfigur beantwortet die Formfrage

Die Form des Ringes muss zur Figur der Hand passen. Ein wuchtiger massiver Ring
ist an einer eher schmalen und zierlichen Hand fehl am Platz. Umgekehrt sieht der dünne Reif an einer kräftigen Hand sehr verloren aus. Kurze Finger vertragen keinen breiten Ring. Allergiker müssen dem Edelmetall verstärkt Beachtung schenken. Zwar gibt es mit Gold nur selten Probleme, auf der absolut sicheren Seite ist man jedoch nur mit Platin, das aufgrund seiner Reinheit hypoallergen ist.

Soviel zu den Basics. Im nächsten Teil gehe ich dann genauer auf die Bedeutung und die Vorteile der jeweiligen Materialien ein. Bis dahin wünsche ich Euch ein schönes Wochenende,

Euer Tom.

Anfrage

Name Braut:

(Optional Name Kontaktperson für Geburtstage oder Parties)

Name Bräutigam:

Eure Daten:

Eure Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Angebotserstellung übermittelt.

dj-hochzeit-münchen

Doo.Events München

Büro:

Ruffinistraße 16
80637 München

Beratungsgespräch:

Oskar-Messter-Str.22
85737 Ismaning

Tel: 089 / 716 777 237
E-Mail: inga@doo-events.de