doo-events
doo-events

titelbild dj blog header

10 Jahre Eventerfahrung.






 WILLKOMMEN 
 IN UNSEREM BLOG. 

Bon Mariage

Andere Länder andere Verrücktheiten

Eine Hochzeit ist vielleicht der seltsamste Ritus, den wir Menschen erfunden haben. Rund um das voller Liebe gehauchte Jawort ranken sich Bräuche, Traditionen und manches Mal auch Skurrilitäten. Lasst uns doch mal ein paar aufzeigen:


Something old, something new, something borrowed, something... langweilig! Nein, natürlich nicht. Traditionen sind etwas Schönes, gerade bei Hochzeiten. Und natürlich kann man sich hervorragend über die Türschwelle tragen lassen, während man mit einer Hand den im Weg liegenden Baumstamm zersägt und gerade noch merkt, wie einem der Schleier vom Kopf gerissen wird, bevor der Reis-Blumen-Salz-Regen samt Brot-Hagel niederprasselt und man panisch den Brautstrauß von sich wirft. An Brauchtümern für den schönsten Tag des Lebens mangelt es weiß Gott nicht. Befindet man sich aber im Lebensabschnitt rund um die magische 30, kann es durchaus vorkommen, dass gerade im diesjährigen Summer of Love nur noch ein müdes Lächeln hervorgerufen wird, wenn man als Gast bei jeder Etappe des Hochzeitsmarathons die immer gleichen Programmpunkte beklatschen soll.

Dabei bietet ein Blick über die eigenen Landesgrenzen eine fast unendliche Auswahl an Ritualen, die auch im deutschsprachigen Raum für unterhaltsamen Zeitvertreib zwischen Vorspeise und Dessert sorgen können. Massenküssen, Bräutigamweitwurf und ausgepeitschte Fußsohlen – ein Bouquet der schönsten, merkwürdigsten und schmerzhaftesten Vermählungsgepflogenheiten rund um den Globus. Vor allem anderen ist eine Hochzeit natürlich ein Fest der Liebe. Oder der Gruppenknutschereien, Familienbesäufnisse und nackten Bräute...

Gruppenknutscherein in Skandinavien


Die Einladung zu einer norwegischen oder schwedischen Hochzeit sollte man annehmen, denn Skandinavier sind bei Vermählungen für den öffentlichen Austausch von Zärtlichkeiten bekannt. Tippt ein Gast mit dem Messer an sein Glas, muss das Brautpaar auf seine Stühle klettern und sich küssen. Netterweise wird auch dafür gesorgt, dass die Feier nicht nur für die zukünftigen Eheleute ein Fest der Lippen ist. Wird mit dem Besteck auf den Tisch geklopft, müssen die Eltern einen publikumsreifen Kuss präsentieren. Ungeschlagener Favorit der Gäste ist jedoch, wenn entweder Braut oder Bräutigam austreten müssen. Denn kaum ist eine Hälfte des Brautpaares aus dem Raum, stürzen jeweils die weiblichen oder männlichen Gäste los und dürfen dem Bräutigam oder der Braut selbst einen Kuss geben. Da Schweden und Norweger bekanntlich keine Kinder von Traurigkeit sind, kommt in regelmäßigen Abständen garantiert ein Onkel oder eine Cousine darauf, Gläser oder Tische mit Besteck zu bearbeiten, und da trotz der gesalzenen Alkoholpreise im hohen Norden die Ehrengäste des Abends bestimmt nicht auf dem Trockenen sitzen, beschert der natürliche Gang der Dinge den Anwesenden zahlreiche Kussorgien.


Nackte Bräute in Brasilien


Eine brasilianische Braut übernimmt das Zechen hingegen schon vorbildlich bei ihrem Junggesellinnenabschied. Jede der anwesenden Freundinnen bringt ein Geschenk mit, deren Inhalt die Braut zu erraten versucht. Hat sie es nach dem dritten Anlauf immer noch nicht geschafft, muss sie einen Schnaps trinken und ein Kleidungsstück ausziehen. Es bleibt: eine sturzbetrunkene nackte Braut mit jeder Menge ausgefallener Geschenke. Viva Brasil!

Abfüllen der Ex-Freunde in Belgien


In Belgien legt man in Sachen nackter Vorgeschichte der Braut besonderen Wert auf offene Karten. So ist es in der Eifel üblich, dass der Bräutigam im Dorf seiner Zukünftigen von Bar zu Bar zieht und in jeder Kneipe fragt, ob jemand die Braut schon mal „zum Tanz eingeladen hat“ (wie es ein Landsmann diplomatisch formuliert). Wenn ja, bekommt der Verflossene einen ausgegeben und zieht mit der Gesellschaft weiter zur nächsten Bar. Heiratet man also kein Kind von Traurigkeit, könnte die Party-Posse im Laufe des Abends entsprechende Ausmaße annehmen. Bei zunehmendem Alkoholpegel aller Beteiligten ist daher auch ein großes Maß Entspanntheit beim Bräutigam gefragt, wenn sich ein kleines Heer an Vorgängern auf seine Kosten betrinkt.

Das war noch lange nicht alles, Freunde. Bald geht es weiter!

Anfrage

Name Braut:

(Optional Name Kontaktperson für Geburtstage oder Parties)

Name Bräutigam:

Eure Daten:

Eure Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Angebotserstellung übermittelt.

dj-hochzeit-münchen

Doo.Events München

Büro:

Ruffinistraße 16
80637 München

Beratungsgespräch:

Oskar-Messter-Str.22
85737 Ismaning

Tel: 089 / 716 777 237
E-Mail: inga@doo-events.de